Simple CSS Menus Css3Menu.com

Sie sind hier:  Startseite > Bildung, Kultur, Soziales > Dorftheater

Dorftheater

Kienberger Dorftheater e.V.


Vorgänger des heutigen Theatervereins war eine sog. Theatergruppe. Ein Foto mit der Darstellung eines Krippenspiels, datiert 1920, läßt diese Vermutung zu. Aus weiteren Fotografien des Kienberger Museumsarchivs geht hervor, daß eine Kienberger Theatergruppe den „Jedermann" aufgeführt hat.

Kienberger Dorftheater


Im Februar 1986 suchte Anneliese Schwaiger per Inserat in der Lokalzeitung Interessenten für das Theaterspiel. Es meldeten sich auch gleich ein paar Theaterbegeisterte. Im Juni 1986 wurde mit dem Kulissenbau begonnen und am 25. Oktober öffnete sich zum ersten Mal der Vorhang; der Theaterverein war geboren. Aufgeführt wurden die Einakter „Die Preiskuah", „Die dappige Verwandtschaft" und „Bauer sucht Bäuerin". Mitwirkende waren: Irmgard Brandmayr, Johann Brandmayr, Hans Dobler, Monika Fichtner, Josef Gruber, Martin Hötzl, Birgit Latein, Anneliese Schwaiger, Monika Slotta, Josef Soll, Marille Ullrich, Irmgard Wagner und Rudi Wodonek. Dieser erste Theaterabend in der Mehrzweckhalle wurde ein Riesenerfolg. Am 17. November des gleichen Jahres wurde Anneliese Schwaiger zum Vorstand und Kassier ernannt. In den folgenden Jahren gab es regelmäßig eine Theateraufführung.

1990 tritt der Theaterverein dem Volksspielkunstverband Bayern e.V. bei. 1994 kam es zur Gründung des ordentlichen und gemeinnützigen Theatervereins. Das 10jährige Bestehen des Thealervereins wurde am 17. April 1996 gefeiert. Anneliese Schwaiger überraschte die Vereinsmitglieder aus diesem Anlaß mit einer von ihr gespendeten Vereinsfahne. Die Vorstandschaft beschloss im März 2003, durch eine vorausgegangene Satzungsänderung, dass der Verein in das Vereinsregister eingetragen werden soll. Im November 2003 erfolgte die Bestätigung. Seitdem trägt der Verein den Namen „Kienberger Dorftheater e.V.".