Simple CSS Menus Css3Menu.com

Sie sind hier:  Startseite > Bauleitplanung - Bekanntmachung über die Absicht den Flächennutzungsplan zu ändern

Bauleitplanung

Bekanntmachung über die Absicht den Flächennutzungsplan zu ändern

01.08.2019

Hierbei ist folgender Umgriff erfasst:

Das Gebiet mit den Grundstücken Fl.Nr. 551/ca. 2 m breiter Streifen an der südlichen Grundstücksgrenze, Fl.Nr. 553/östliche Grundstückshälfte zzgl. ca. 25 m breiter Streifen an der nördlichen Grundstücksgrenze, Fl.Nr. 554 und Fl.Nr. 556, das südöstlich an die bestehende PV-Anlage angrenzt.

Siehe nachfolgenden Lageplan.

 FNP Haslreit.jpg

Der Planentwurf ist von der Firma KomPlan Ingenieurbüro für kommunale Planungen, Landshut erarbeitet worden. In der Sitzung vom 27.06.2019 wurde dem Entwurf zugestimmt und beschlossen, dass eine frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB durchzuführen ist.

Der Planentwurf in der Fassung vom 27.06.2019 samt Begründung und Umweltbericht liegt in der Zeit vom 17. August 2019 bis 17. September 2019 im Rathaus Obing, Kienberger Str. 5, 83119 Obing, Zi.Nr. E.10 oder E.12, öffentlich aus. In dieser Zeit können sich alle frühzeitig von den zuständigen Mitarbeitern im Rathaus über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung, sich wesentlich unterscheidende Lösungen, die für die Neugestaltung oder Entwicklung des Gebiets in Betracht kommen und die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung unterrichten. Außerdem ist Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben.

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen (schriftlich oder zur Niederschrift) im Rathaus abgegeben werden. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über die Änderung des Flächennutzungsplanes unberücksichtigt bleiben können.

Ferner wird darauf hingewiesen, dass eine Vereinigung im Sinne des § 4 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes (UmwRG) in einem Rechtsbehelfsverfahren nach § 7 Abs. 2 UmwRG gemäß § 7 Abs. 3 Satz 1 UmwRG mit allen Einwendungen ausgeschlossen ist, die sie im Rahmen der Auslegungsfrist nicht oder nicht rechtzeitig geltend gemacht hat, aber hätte geltend machen können.

Es stehen folgende Dokument zum Herunterladen zur Verfügung:

Gemeinde Kienberg, Obing, 31.07.2019

Urbauer, 1. Bürgermeister

 
Powered by CMSimpleRealBlog